Beiträge von womag

    Hallo Alex.

    herzlich willkommen hier im Forum. Bilder sind immer gern gesehen und sagen oft mehr als tausend Worte.

    Viel Spaß hier und auf interessante Beiträge.

    MfG Wolfgang E.

    Hallo Luka,

    würde wie Ludwig Dir empfohlen hat, das HD od. SAE 30 Motorenöl als geeignete Alternative nehmen. Als ich damals meinen Granit gekauft hatte habe ich auch erstmal einen kompletten Ölwechsel erledigt und mein damaliger Lama hat mir SAE 30 empfohlen was ich bis heute auch verwende.

    Da Du allerdings einen Zweitakter besitzt und in der Betriebsanleitung SAE 20 empfohlen wird, hier noch ein Link

    Classic SAE 20 unlegiert
    WAGNER Classic Motorenöl SAE 20 unlegiert ist ein unlegiertes Einbereichs-Motoröl aus speziellen, sorgfältig ausgewählten Raffinaten.…
    www.classic-oil.com

    Das sollte passen. Und bei der Menge die Dein Motor benötigt, sollte das 5l Gebinde ausreichend sein. Da bist Du mit unter 50,-€ dabei und kannst bei Bedarf noch was nachkippen.

    Gruß Wolfgang E.

    Hallo Luka,

    heutzutage geben und nehmen sich die Hersteller in den genormten Bereichen eines Motoren/ Getriebeöls nichts mehr. Ein mineralisches Einbereichs-oder Mehrbereichsöl das für den Bereich deiner Verwendung geeignet ist, sollte es da in jedem Fall tun. Nur solltest Du wenn Du einmal eine Ölsorte verwendest hast, bei dieser Sorte bleiben. Was die Viskosität angeht wäre ein Öl mit nicht allzu niedriger Viskositätsklasse von Vorteil.

    Ich verwende SAE 30, angegeben wird bei meinem Schlepper aber auch je nach Jahreszeit SAE 20 oder SAE10 W30.

    Was genau auf deinen Traktor passt ist meist einer passenden Betriebsanleitung zu entnehmen, inclusive entsprechender Alternativen.

    Gruß Wolfgang E.

    Herzlich willkommen Lennart, hier bei den Hanomakern! Auf interessante und kurzweilige Beiträge.^^:thumbup:

    Hast ja ein schönes Quartett in Deinem Bestand.

    Gruß Wolfgang E.

    Hallo Christian,
    auf erweiteret Antwort gehen, von dort hast du die Möglichkeit ein Bild hochzulade. Am besten das Bild etwas komprimieren damit es nicht soviel Speicher frißt.
    Lass Dich von einer eventuellen Fehlermeldung nicht irritieren. Wenn das Bild nicht zu groß ist, funktionierts.

    Gruß Wolfgang E.

    Hallo Hewe 42,
    wäre schön wenn Du bei Deinen zukünftigen Anliegen/ Beiträgen auch deinen Namen beifügst, damit man Dich auch persönlich ansprechen kann. =)

    Zu Deinen Fragen, die Exportvarianten betreffend wurden die Farbgebungen nicht die ganze Zeit über, in der Schlepper und Traktoren bei der Hanomag produziert wurden, beibehalten.
    Rot mit Elfenbein-, Rot-, Orange-und Gelben Felgen wurden bis 1967 im Bereich von Frankreich und der Beneluxstaaten vertrieben.
    Saharagelb bzw beige ab 1967 hauptsächlich in den Niederlanden und zum Teil in Frankreich.
    Orange wurde ausschließlich nach Griechenland exportiert wovon es aber etliche Rückläufer in original Lack nach Deutschland gibt.
    Das Grün war eigentlcih keine Farbe die eine für den Export vorbehaltene Lackierung darstellt. Ab Anfang der sechziger wurden solche Lackerungen auf Kundenwunsch umgesetzt, dabei kann der ein odere andere Schlepper sicherlich auch seinen Weg ins benachbarte Ausland gefunden haben.

    MfG Wolfgang E.

    Hallo Dr. Duisburg, der Schlepper ist aus der 1953 am Markt eingeführten R-Reihe heraus entstanden und ist eine den Marktverhältnissen angepasste Weiterentwicklung der Hanomag Ende der 50er, Anfang der 60er. Der Motor wurde in den weiteren zwei Modellreihen weiterverbaut natürlich Leistungsmäßig immer angepasst und weiterentwickelt. Was schon einmal für eine gute bis sehr Gute Ersatzteilversorgung spricht.

    Der angebotene Schlepper macht auf den Bildern einen sehr guten Eindruck und hat auch noch das originale Blechdach das von der Hanomag angeboten und verbaut wurde - eher selten. Was natürlich immer zählt sind die inneren Werte und die Ersatzteillage, was bei diesem Hanomag R324 A aber nicht das Problem sein sollte. Wurden dieses Modell doch tausendfach (ca.13000 mal) in den Jahren bis 1962 verkauft.
    Trotz der Anzahl sieht man einen solchen Traktor heute doch relativ selten.

    Mit freundlichen Grüßen aus der herbstlichen Pfalz, Wolfgang E

    Vor längerem ist mein erster ursprünglicher E-mail Account/Konto gehackt worden. Alle bis dahin verfassten und geschriebenen Themen, auch in anderen Foren waren für mich auch nicht mehr zugänglich bzw. zu bearbeiten. Hab mich danach über meinem neuen Provider neu angemeldet. Was mich bis jetzt nicht groß störte, aber im Lauf der Zeit würde ich es persönlich begrüßen doch meine beiden Profile gerade im Hanomag-Forum zu einem Profil vereint zu sehen. Ich denke das muss sich aber ein Admin einschalten um dies zu ermöglichen. Da ich ja auf meine altes Profil nur noch als aussenstehender meine Dateien anschauen kann.
    Im Vorraus herzlichen Dank für Euer stetes Bemühen diese Plattform für alle Hanomag-Fahrzeugbesitzer und Liebhaber am Leben zu erhalten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Wolfgang E. - womag

    Sehr schön der 600er. Tut einem ja fast leid das Du den abgibst. Da mußt Du Dir aber sicher keine Gedanken machen, in dem Zustand findet sich da schnell ein Käufer. Die hintere Bereifung ist aber nicht Original, oder? Sind die Felgen nicht von der späteren Serie?

    Gruß Wolfgang E.

    Hallo Rolf

    Habe noch keine Info welche Papiere dabei sind.

    Ich habe den Schlepper mal vor ca. 9 Monaten irgendwo im Netz gesehen.

    Habe den jetzt ca. 13000 billiger bekommen wie er Damals angeboten wurde.

    Gruß
    Heiner

    Geiles Teil, da hast Du ja eine richtige Seltenheit erworben. Und ein Schnäppchen noch dazu. Die Trakmodelle haben damals die letzte Schlepperreihe bei Kramer abgelöst. Was mich etwas stört ist die grelle Lackierung in den Deutzfarben <X . Aber trotzdem Top Fahrzeug, top Gerät... 8o

    Mit freundlichen Grüßen
    Wolfgang E.

    Technische Fragen und Probleme zu beheben sind immer interessant. Bei den gezeigten Lösungen kann man immer was für sich selbst behalten. Da spielt die Marke keine so große Rolle. Hab aber eine Frage, der EDK Motor, hat der bei 35PS nicht 3 Zylinder?
    Was für ein Eicher ist es den ? Einer der berühmten Raubtierreihe oder der Nachfolger ein eckiger Eicher im Idl Design?

    MfG Wolfgang